Casa dell´ Arte
Casa dell´ Arte

Kritik von Edoardo Liberio über das Künstlerehepaar auf deutsch

Kritik von Edoardo Liberio      Architekt, Anarchist  und Freigeist

 


 

Marlene Horn - Hinterglasmalerin

 

Rolf Horn - Bildhauer


 

Marlene und Rolf leben und arbeiten in einem bestimmten Kontext, wo die größte

Malerin und Bildhauerin aller Zeiten - die Natur – die sich immer wieder in die

schönsten Kunstwerke verwandelt, in welcher Marlene und Rolf, ihr Haus, ihre

Werkstätten, die Felder, die Olivenbäume, die Hügel, die Farben, der Himmel, die Erde,

die Sonne, die Ruhe und was auch immer die perfekten Details sind.

 

 

Marlene und Rolf teilen, wenn auch in klar differenzierter Art, in gegenseitiger

Zuneigung ihre Bedürfnisse, ihre Neugier, ihren Ehrgeiz, die Erforschung neuer

Techniken und künstlerischen Visionen von Schönheit beseelt von dem Wunsch,

gemeinsamen ihre Ziele zu erreichen. Sie ergänzen sich ideal.

 

Da ist Marlene, eine weiche und trotzdem starke Frau , die zugleich Mutter, Frau,

Schwester, Tochter, Freundin und Partnerin von Rolf ist. So verringert sie dessen Zweifel,

seine Unsicherheit, Angst und Gewalttätigkeit um ihm zugleich mehr Stärke des

Charakters und seiner Kreativität zu geben.

 

Da ist Rolf, ein ungestümer Mann der großen Schlachten, der Leidenschaften, Wünsche,

Ideale und Träume, all dies in Opposition zueinander, der in Marlene seinen inneren

Frieden und Gelassenheit findet, die absolut sind.


 

Beide arbeiten und sind sehr glücklich in ihrer kreativen Tätigkeit auf hohen, sehr hohen

Niveau, was wohl keine große materielle Befriedigung bringt, dafür aber die Seele füllt

mit Reichtum und Licht. Sie sind zwei Künstler - zwei große Künstler. Marlene die

Hinterglasmalerin und Rolf der Olivenholzbildhauer, die sich voneinander unterscheiden

und doch ergänzen.


 

Marlene die Malerin, Maestra und Patrona des Lichts und der Farben in perfekter

Harmonie mit der Durchsichtigkeit des Glases, vertritt und beschreibt in einer 360 Grad

Drehung die Musikalität und die Harmonie des Lebens in einer zeitgenössischen

Unbeweglichkeit und Dynamik.

 


 

Rolf der Bildhauer, welch großartiger Bildhauer, dem es immer wieder gelingt, in einer

sehr natürlichen Art dem Tod sein Leben wieder zurückzugeben, indem er

Olivenholzstämme verändert in beseelte Symbole und uns von Geschichte, Kultur,

Traditionen, Religion, Leid und Freude erzählt. Immer wieder, durch eine innere

Erleuchtung, öffnet sich die Seele, das Herz, der Geist und der Trieb dieses brillanten

Mannes, der in der Lage ist (fast wahnsinnig) mit dem toten Olivenholz zu

kommunizieren und das Holz in eine Opera Viva – in ein lebendiges Kunstwerk - zu

verwandeln..

 

Was für ein schönes, sehr menschliches Bild ergeben Marlene und Rolf!

 

Sie erscheinen uns wie die Protagonisten einer erfundenen Fiktion zu sein, einer

scheinbar widersprüchlichen Mischung aus Abenteuern, Wanderungen, Erfolg und

Misserfolg, Glück und Unglück, großer Schmerzen und großer Freuden. Aber die

Geschichte ist wahr.

 

Marlene und Rolf sind real und das Beispiel für eine kulturelle, faszinierende und ständig

sich ändernden Lebenswanderung !

 

 

Dieses einzigartige Künstlerehepaar, frei fliegend im ständigen Streben nach Schönheit,

vorzustellen zu dürfen, ist mir eine große Freude. Danke Marlene. Danke Rolf.

 


 

Edoardo, Archimedes, Maria Liberio - Freund und Bewunderer

 

Hier finden Sie mich

Kontakt

Marlene und  Rolf Horn
Via delle Piastrelle, 814
I - 51015 Monsummano Terme / Toskana

Um mit uns Kontakt aufzunehmen:

Schreiben Sie uns eine Mail:

 

Casadellarte.de@gmail.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Casadellarte