Casa dell´ Arte
Casa dell´ Arte

           Africa meets the Chip

Thema Zyklus: Zeitkritik Computer

Entstanden 1992

30 x 40 cm

 

Ein junger, prächtig herausgeputzter Massaikrieger schaut in das Innere eines Computerchips und glaubt dort seine geliebten Affenbrotbäume zu erkennen.

 

Bei einer meiner Ausstellung verharrte eine junge Frau fasziniert vor diesem Bild. Es gefiel ihr so gut, dass sie dieses Bild kaufen wollte. Da die Bilder nicht ausgezeichnet waren suchte sie nach mir und wir kamen ins Gespräch. Ich nannte ihr meinen Preis und wir waren im Prinzip einig. Nun wollte sie mehr über den Künstler wissen und was er sich beim Malen dieses Bildes gedacht hatte. Gerne tat ich ihr den Gefallen.

Leider erzählte ich, wie immer, zuviel.

 

Als ich sie fragte, was ihr bei dem Bild einfällt, meinte sie, es sei ein edler afrikanischer Krieger vor einem grafischen Hintergrund. Ich erklärte ihr es handele sich bei diesem Bilde um eine kritische Auseinandersetzung zwischen verschiedenen Kulturen und ich absolut gewiss bin, dass der Computer alle vorhandenen Kulturen zerstören wird. Sie schaute mich recht entgeistert an. Damit hatte sie nicht gerechnet.

Als ich sie fragte, wie wohl der Sohn, der Enkelsohn und gar der Urenkelsohn dieses stolzen Kriegers aussehen würde wusste sie keine Antwort.

Ich erklärte ihr, dass es bald in seiner Heimat keine Affenbrotbäume, dafür jede Menge Computer geben würde und die Vorschriften es ihm nicht erlauben würden mit diesem Kopfputz am Arbeitsplatz zu erscheinen. Man würde ihn ( wie mich und meine Kollegen) auffordern ein weißes Hemd mit Schlips zu tragen. Der Raum würde klimatisiert sein - wegen der Computers , nicht zu seinem Wohlbefinden.

Er würde die Wurzeln seiner Herkunft verlieren, seine Kultur vielleicht gar verachten und genauso ein Arsch sein wie ich, der völlig sinnlose EDV-Arbeiten machen muss.

 

„ Oh“, sagte die Frau : „ Jetzt gefällt mir dieses Bild nicht mehr!“

„Das glaube ich Ihnen gerne“, antwortete ich und behielt das Bild.

 

Danach stellte sich mir die Frage, ob ich das Bild besser ohne Erklärungen verkauft hätte. Ich hatte richtig gehandelt, da ich der festen Überzeugung bin, dass ein Künstler, der nicht in finanzieller Not ist, ein zeitkritisches Bild nicht an einen Ignoranten verkaufen darf. Dieses Bild hier hat eine klare, feste Aussage und hat es nicht verdient im Boudoir eines Menschen zu verkommen, der sich nicht mit dem Inhalt des Bildes auseinandersetzt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Casadellarte