Casa dell´ Arte
Casa dell´ Arte

     Ausstellunngen in Monsummano               in der Bottega  del Cafè 

 

 

 

La Bottega del Caffè.

 

Cristiano e Letizia

 

 

Ermutigt durch den überragenden Erfolg in Florenz ( Galeria

 

Mentana - 1999) wollte ich den Menschen in Monsummano zeigen,

 

was für Künstler in ihrer Stadt leben.

 

 

So machte ich mehrere Ausstellungen 2005,2010,2011, 2012 +2013.

 

 

Dazu lud ich den Gitarristen Giuseppe Bologna, den Bildhauaer Nico

 

Hornäcker, den Freund und Architekten Edoardo Liberio ein,

 

mit mir zusammen ein Happening zu veranstalten.

 

 

Das Vorhaben war edel und gut gemeint, obwohl mir bekannt war,

 

wie Monsummano mit seinen in der Stadt lebenden Künstlern

 

umgeht.

 

Die Beispiele von Giuseppe Giusti und Yves Montand (Ivo Livi )

 

waren eher abschreckend, doch ich war so naiv zu glauben,

 

dass die Stadtväter und deren Menschen sich zum Besseren

 

ändern können.

 

 

In Monsummano gab es die Bar „ Bottega del Café “, dem einzigen

 

Treffpunkt von , klugen und aufgeschossenen Menschen.

 

Das lag an dem Barista Christiano, einem ungewöhnlich

 

freundlichen jungen Mann. Der sagte sofort zu und ich durfte meine

 

Ausstellungen machen ohne dafür zahlen zu müssen.

 

Selbstverständlich übernehmen Marlene und ich die Kosten für

 

Getränke.

 

Hinterglasbild von Marlene

Marlene und Rolf vor dem großen Poeten der Stadt, der sich ausbedungen hatte mit dem Hintern zurKirche zu stgehen.

2012

Giuseppe Bologna

 

 

 

Im Jahre 2013 habe ich dann endgültig resigniert.

 

Ich hatte unter anderem Sigmund Freude ausgestellt. Damit glaubte

 

ich Eindruck auf die Besucher der Bottega machen zu können. Das

 

Ganze war jedoch ein einziger Reinfall.

 

#

Die Menschen kamen hierher um einen Café zu trinken oder abends

 

vielleicht ein Glas Wein, doch sie wollten weder von mir oder meinen

 

Skulpturen behelligt werden.

 

 

 

Als ich dann noch öffentlich von dem sizilianischen

 

Immobilienhändler Vincenzo wegen meines Akzentes und meiner

 

schlechten italienischen Sprachkenntnisse verhöhnt wurde hatte ich

 

den Kanal voll.

 

 

 

Mein Freund Jesus soll gesagte haben,

 

man solle keine Perlen vor die Säue werfen.

 

Alle glauben, dass dieser Jesus ein lammfrommer Prophet sei und

 

immer seine rechte Wange hinhielt, doch auch bei ihm war es

 

manchmal „Aus mit lustig“.

 

 

 

Wenn jemand an unserer Kunst interessiert sein sollte, weiß er wo

 

wir wohnen und wir würden ihm dann gerne durch unsere             

 

Casa dell´arte führen. 

   

 

Christiano bedauerte mein Entscheidung – keine Ausstellungen

 

mehr in Monsummano machen zu wollen – doch er lässt nach wie

 

vor heimische Künstler in seiner Bottega ausstellen.

 

 

 

 

Hier finden Sie mich

Kontakt

Marlene und  Rolf Horn
Via delle Piastrelle, 814
I - 51015 Monsummano Terme / Toskana

Um mit uns Kontakt aufzunehmen:

Schreiben Sie uns eine Mail:

 

Casadellarte.de@gmail.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Casadellarte