Casa dell´ Arte
Casa dell´ Arte

                     Bill Clinton

Thema Zyklus: Politik USA

Stil Collage    Entstanden 1999

 

 

 

Er ist nicht der, der mit dem Wolf tanzte sondern der,

der sich am Schwanz lecken ließ

 

Was treibt die Amerikaner an, extrem schlechte Schauspieler wie Ronald Reagan und Schwarzenegger und Weiberhelden wie Kennedy und Clinton zu Ihren politischen Führern zu erwählen?

 

Für Europa war Clinton ein guter Präsident und aus inneramerikanischer Sicht war er zweifelsohne ein besonders guter Präsident. Was von seinen zwei Amtszeiten übrigbleiben wird ist die Tatsache, dass sich der mächtigste Mann der Welt im Weißen Haus von Monika Lewinsky einer politischen Praktikantin seinen Schwanz lutschen ließ.

 

Ich war in Amerika und die Menschen waren sehr nett zu uns aber sie lebten nach außen eine starke Moral, die sie jedem aufoktruieren möchten und im Innern sind sie schwach und mehr oder weniger verdorben wie die Menschen überall auf der Welt. Bill Clinton ist die Inkarnation der Bigotterie.

 

Dass er Kriegsdienstverweigerer war rechne ich zu seinen positiven Eigenschaften.

Dass er Jura studierte half im beim Beantworten von unangenehmen Fragen, wie

 

ob er in der Jugend Marihuana rauchte?

NEIN sagte er. Nach mehrmaligen Auftritten von Zeugen aus der damaligen Zeit gab er zu dass er Marihuana geraucht habe aber ohne zu inhalieren !“

 

ob er mit Monika Lewinsky Sex hatte,

da sagte er „ NEIN “. Als Monika ihr Kleidchen mit den Sportsflecken von Bill der Öffentlichkeit präsentierte, da beharrte er juristisch darauf, keinen Sex gehabt zu haben, denn sie habe ihm ja nur den Penis geleckt.

 

 

Wie ist nun mein dazu passendes Bild angelegt?

 

Ich nehme den mehr oder weniger gestohlenen ägyptischen Obelisken vor dem Weißen Haus aus dem Jahre 1.500 und stelle ihn in den Mittelpunkt des Bildes. Der Obelisk repräsentierte im damaligen ägyptischen Weltreich die unbegrenzte göttliche Macht. Folgerichtig verforme ich diesen Obelisken zum Penis des 61.Präsidenten und Gottes von Amerika. Die Spitze des Obelisken verforme ich zur Eichel und als Basis unten gebe ich dem Obelisken seine Stabilität durch zwei Hoden.

E, Voilà – wir haben die gesamte Männlichkeit des mächtigsten Mannes der Welt!

Nun lassen wir den Mund der Monika sanft über den Penis gleiten und schon sind wir alle gleichermaßen befriedigt.

 

In der Collage kann der Betrachter Originalzeitungsausschnitte aus dieser Zeit studieren.

 

 

Hier finden Sie mich

Kontakt

Marlene und  Rolf Horn
Via delle Piastrelle, 814
I - 51015 Monsummano Terme / Toskana

Um mit uns Kontakt aufzunehmen:

Schreiben Sie uns eine Mail:

 

Casadellarte.de@gmail.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Casadellarte